• Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Die Hennecke GmbH als Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist sich darüber bewusst, dass Ihnen der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Benutzung unserer Websites ein wichtiges Anliegen ist. Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Deshalb möchten wir, dass Sie wissen, wann wir welche personenbezogenen Daten in welchem Rahmen bzw. unter welchen Voraussetzungen verarbeiten. Wir möchten Sie deshalb mit dieser Datenschutzerklärung gemäß den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.
 

Verantwortlicher

 
Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist

Hennecke GmbH
Birlinghovener Str. 30
53757 Sankt Augustin
Tel.: 0049 (0) 22 41 33 9-0
Fax: 0049 (0) 2241 339 204
info[at]hennecke[dot]com
www.hennecke.com
 

Datenschutzbeauftragter

 
Der Datenschutzbeauftragte der Hennecke GmbH ist

Herr Franz Berres
zu kontaktieren über die o.g. Adresse der Hennecke GmbH
sowie per Email privacy[at]hennecke[dot]com
 

Erläuterungen

 
Personenbezogene Daten werden durch den Verantwortlichen bei Ihnen (nachfolgend auch: „Betroffener“) nur soweit erforderlich, zweckmäßig und rechtmäßig erhoben und verarbeitet; im Rahmen dieses Internetauftritts erfolgt eine Erhebung vornehmlich, um die Funktionalität des Auftritts sowie der angebotenen Services zu gewährleisten. Näheres zu den entsprechenden Erhebungen und Verarbeitungen finden sie unten.

Im Zusammenhang mit der Struktur dieses Webauftritts ist zu erklären, dass der Verantwortliche nicht nur über die Zwecke und die Grundzüge der Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem eigenen Auftritt entscheidet, sondern auch bzgl. der Hennecke Inc. Polyurethane Technology, der Hennecke Machinery Shanghai Ltd., der Hennecke México S. der R. l. de C. V., der Hennecke Asia Pte. Ltd., der OOO Hennecke Polyurethane Technology Russland, der Hennecke do Brasil, des Hennecke GmbH Korea Branch Office und der Hennecke S.R.O. (nachfolgend: „die Unternehmen“) der Verantwortliche ist.

Dies wirkt sich in praktischer Hinsicht dergestalt aus, dass die Webauftritte der entsprechenden Unternehmen zwar inhaltlich unterschiedlich bzw. individuell ausgestaltet sind, allerdings jeweils durch dasselbe Content Management System verwaltet werden. Entsprechend liegt der Einfluss auf die inhaltliche Gestaltung sowie die administrativen Anordnungs- und Zugriffsbefugnisse beim Verantwortlichen. Das bedeutet, dass die nachfolgenden Ausführungen grundsätzlich gelten, unabhängig davon, ob der eigentliche Webauftritt des Verantwortlichen oder eines der genannten Unternehmen aufgerufen wird; zu gegebener Zeit werden kleinere Unterschiede separat dargestellt.

Die Löschung der Daten erfolgt im Regelfall, sobald der Zweck der Datenverarbeitung/-speicherung weggefallen ist. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn der europäische oder deutsche Gesetzgeber längere Speicherfristen vorgeben. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Näheres dazu finden Sie im Folgenden.

Der Host des Content Management Systems ist die Strato AG, Pascalstr. 10, 10587 Berlin, Tel.: 030-300 1460, Email impressum[at]strato[dot]de. Im Übrigen wird im Folgenden auf den Punkt Speicherung im Content Management System des Verantwortlichen verwiesen.
 

Erhebung und Verarbeitung von Daten

 
Betrieb der Webseite; Logfiles

Beim Aufruf der Seite www.hennecke.com oder anderer des Auftritts der o.g. Unternehmen unter www. Hennecke.com werden folgende personenbezogene Daten des Betroffenen erhoben und in einer Logfile gespeichert:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Betroffenen
  • Den Internet-Service-Provider des Betroffenen
  • Die IP-Adresse des Betroffenen
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Betroffenen auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Betroffenen über unsere Website aufgerufen werden

Die Verarbeitung der Daten bzw. die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website bzw. der komfortablen Nutzung derselben sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Ebenfalls sind administrative Aspekte Grundlage für die Verarbeitung. Eine Auswertung der Daten findet nur im Zusammenhang mit statistischen Auswertungen statt, wobei der einzelne Nutzer anonym bleibt.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgezählten Zwecken zur Datenerhebung bzw. zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit des Onlineauftritts. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies jedenfalls nach sieben Tagen der Fall. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, so dass eine Zuordnung des Clients nicht mehr möglich ist.

Im Regelfall gibt es keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht, diese Daten bereitzustellen. Sollten die Daten nicht bereitgestellt werden, ist die Bereitstellung eines funktionsfähigen Webauftritts nicht möglich.

 
Kontaktformulare; E-Mail-Kontakt; Anmeldungen

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Rahmen unserer Webpräsenz (bzw. auf den Webseiten der einzelnen Unternehmen) sind mehrere Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Ferner erfolgt eine Speicherung der IP-Adresse sowie des Datums und der Uhrzeit der Übermittlung. Die Übermittlung erfolgt dabei an das jeweilige Unternehmen, welches auch tatsächlich kontaktiert werden soll. Dort findet die weitere Verarbeitung Ihres Anliegens statt. Die Natur der übermittelten Daten richtet sich zum einen nach den benötigten Informationen des Verantwortlichen, zum anderen nach dem vom Betroffenen entschiedenen Übermittlungsumfang.

Darüber hinaus bieten wir verschiedene Möglichkeiten an, durch Klick auf diverse Email-Adressen Kontakt mit Mitarbeitern oder Abteilungen des Verantwortlichen oder der Unternehmen aufzunehmen. Hier werden ebenfalls IP-Adresse, Email-Adresse sowie Datum und Uhrzeit übermittelt. Darüber hinaus werden solche Informationen übermittelt, welche Sie bereitstellen.

Die Erhebung und Verarbeitung der Daten erfolgt jeweils, um das Anliegen des Betroffenen bearbeiten zu können.

Im Übrigen findet eine Speicherung Ihres Anliegens bzw. Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung eines Kontaktformulars oder der Kontaktaufnahme per Email im Content Management System statt.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist je nachdem wegen der Erfüllung eines Vertrags mit dem Betroffenen als Partei des Vertrags gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) 1. Alt. DSGVO oder wegen der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit dem Betroffenen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) 2. Alt. DSGVO rechtmäßig. Die Verarbeitung kann darüber hinaus bzw. daneben aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO erfolgen, wenn ein berechtigtes Interesse des Verantwortlichen vorliegt wie beispielsweise im Rahmen der Kundenbindung. Für den Verantwortlichen ist es nämlich im Rahmen seiner wirtschaftlichen Betätigung notwendig, Kundenkontakt zu betreiben bzw. für den Kunden/Interessenten erreichbar zu sein.

Die Rechtsgrundlage für die Speicherung Im Content Management System ist jedenfalls gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO rechtmäßig. Die Speicherung ist notwendig, um die Infrastruktur und die Funktionalität der Webseite gewährleisten und darüber hinaus, um den Webauftritt gegen Fälle von Datenpannen abzusichern etc.

Sollte die Bearbeitung des Anliegens des Betroffenen mit einem bereits bestehenden Vertrag mit dem Betroffenen in Zusammenhang stehen, so wird sich die Speicherdauer im Regelfall nach diesem bereits bestehenden Vertrag richten. Ansonsten gilt, dass die Daten gelöscht werden, wenn der Zweck der Verarbeitung erreicht ist; das kann der Fall sein, wenn eine Angelegenheit endgültig beendet ist. im Einzelfall müssen gesetzliche Speicherfristen beachten werden.

Im Regelfall (von Ausnahmen abgesehen) wird es keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung geben, die entsprechenden Daten auf diesem Weg bereitzustellen. Wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, kann Ihr mögliches Anliegen auf elektronischem Wege nicht bearbeitet werden.

 
Kontaktaufnahme im Rahmen einer Bewerbung

Anlässlich einer Bewerbung sind im Bewerbungskontaktformular im Wesentlichen folgende personenbezogene Daten mitzuteilen:

  • Anrede, Titel
  • Vor- und Nachname
  • Straße, Hausnummer
  • Postleitzahl, Wohnort
  • Email-Adresse
  • Telefonnummer/Mobilfunknummer
  • Anlagen-Uploads für das Bewerbungsverfahren – Bewerbungsunterlagen, Lebenslauf, vergleichbare Dokumente

Darüber hinaus werden bei Absendung der Unterlagen die IP-Adresse Datum und Uhrzeit der Absendung gespeichert.

Hinweis zu sensiblen Daten: Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass Bewerbungen, insbesondere Lebensläufe, Zeugnisse und weitere von Ihnen an uns übermittelte Daten, besondere Kategorien personenbezogener Daten über rassische oder ethnische Herkunft, zu politischen Meinungen, religiösen oder weltanschauliche Überzeugungen, Mitgliedschaften in einer Gewerkschaft, die Verarbeitung von genetischen oder biometrischen Daten, Gesundheitsdaten oder zum Sexualleben bzw. der sexuellen Orientierung enthalten können. Wir weisen Sie allerdings darauf hin, dass wir entsprechende Angaben nicht benötigen, um Ihre Bewerbung zu bearbeiten. Übermitteln Sie uns solche Angaben in Ihrer Online-Bewerbung dennoch, so müssen Sie gesondert einwilligen, dass die Hennecke GmbH diese Daten, zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung, erheben, verarbeiten und nutzen darf. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung und den sonstigen einschlägigen Rechtsvorschriften.

Die Verarbeitung dieser Informationen erfolgt, um Ihre Bewerbung beurteilen und abwickeln zu können. Eine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Übermittlung entsprechender Daten besteht jedenfalls bei der initialen Übersendung der Bewerbungsunterlagen nicht. Eine Nichtmitteilung der entsprechenden Daten kann dazu führen, dass Ihre Bewerbung nicht oder in einer Weise berücksichtigt wird, welche zu einem anderen Ergebnis als es bei Mitteilung der angeforderten Daten der Fall gewesen wäre.

Ihre Daten werden bei einem Auftragsverarbeiter, nämlich der Talent Soft GmbH, Spichernstr. 6, 50672 Köln, Tel. 0221 1688030, Email contact.de[at]talentsoft[dot]com und/oder im Content Management System gespeichert und teilweise verarbeitet. Für das Content Management System verweisen wir auf Speicherung im Content Management System des Verantwortlichen. Diese Verarbeitung gemeinsam mit den Auftragsverarbeitern ist erforderlich, da der Verantwortliche Managementsysteme und Hostleistungen in Anspruch nimmt und aufgrund seiner Unternehmensstruktur nehmen muss, welche durch Dritte angeboten werden. Der Verantwortliche unterhält im jeweiligen Einzelfall Auftragsverarbeitungsverträge, um die Bestimmungen der DSGVO einzuhalten. Im Übrigen erfolgt die Verarbeitung durch das jeweils adressierte Unternehmen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist im Übrigen Art. 6 Abs. 1 S. 1lit. b) i.V.m. Art. 88 DSGVO i.V.m. Art. 26 Abs. 1 (ggf. i.V.m. Abs. 8 S. 2) BDSG-neu. Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für eine Einwilligung Art. 9 Abs. 2 lit. a) i.V.m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) i.V.m. Art. 7 i.V.m. Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 2 BDSG-neu.

Die Einwilligung kann gem. Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 2 S. 4 BDSG-neu jederzeit widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit der bis zu Widerruf erhaltenen Daten wird dadurch nicht berührt. Der Widerruf kann unter der o.g. Adresse bzw. unter privacy[at]hennecke[dot]com erfolgen.

Die Daten werden im Rahmen des Bewerbungsprozesses je nach Dauer des Bewerbungsprozesses bzw. dessen Ausgang gespeichert. Sollte das Bewerbungsverfahren einen positiven Abschluss finden, werden die Daten zur Durchführung eines Arbeitsverhältnisses weiterhin gespeichert. Nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses werden die Daten entsprechend der gesetzlichen Speicherungsfristen weiterhin gespeichert. Sollte das Bewerbungsverfahren einen negativen Ausgang finden, so werden die Daten 5 Monate nach Mitteilung des Bewerbungsergebnisses gelöscht. Diese Speicherfrist folgt aus einem berechtigten Interesse des Verantwortlichen, sich ggf. gegen arbeitsrechtliche Schritte des Betroffenen zur Wehr setzen zu können, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

 
Kontaktaufnahme Techcenter

Im Rahmen der Kontaktaufnahme durch das Kontaktformular im Techcenter sind im Wesentlichen anzugeben

  • Firma
  • Nachname
  • Land
  • Email
  • Telefonnummer

Optional können angegeben werden

  • Vorname
  • Anschrift
  • Nachricht

Diese personenbezogenen Daten werden erhoben, um eine Antwort an den Betroffenen zu ermöglichen. Im Übrigen werden IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten erfolgt je nachdem zur Erfüllung eines Vertrags mit dem Betroffenen als Partei des Vertrags gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) 1. Alt. DSGVO oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit dem Betroffenen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) 2. Alt. DSGVO. Die Bearbeitung kann darüber hinaus aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO erfolgen, wenn ein berechtigtes Interesse des Verantwortlichen vorliegt wie beispielsweise im Rahmen der Kundenbindung oder des ordentlichen Geschäftsbetriebs.

Sollte die Bearbeitung des Anliegens des Betroffenen mit einem bereits bestehenden Vertrag mit dem Betroffenen in Zusammenhang stehen, so wird sich die Speicherdauer im Regelfall nach diesem bereits bestehenden Vertrag richten. Ansonsten gilt, dass die Daten gelöscht werden, wenn der Zweck der Verarbeitung erreicht ist; im Einzelfall müssen gesetzliche Speicherfristen beachten werden.

Eine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Im Einzelfall können vertragliche Pflichten bestehen, so dass bei Nichtbereitstellung wirtschaftliche und/oder rechtliche Nachteile für den Betroffenen entstehen könnten. Dies muss anhand des Einzelfalls beurteilt werden.

 
Anmeldung Techcenter

Im Rahmen der Techcenter-Anmeldung sind die folgenden Daten anzugeben:

  • Firma
  • Vor- und Nachname
  • Land
  • E-Mail
  • Telefon/Mobiltelefon
  • Aufgabenstellung bzw. betroffenes Endprodukt
  • Ziel der Versuche
  • Angaben zu Rohstoffsystem und Hersteller
  • Ggf. Übersendung zusätzlicher Datenblätter

Im Übrigen werden auch IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Absendung gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt aufgrund der jeweiligen Anfrage bzw. zur bestmöglichen Erfüllung des Anliegens des Betroffenen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten erfolgt je nachdem zur Erfüllung eines Vertrags mit dem Betroffenen als Partei des Vertrags gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) 1. Alt. DSGVO oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit dem Betroffenen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) 2. Alt. DSGVO. Die Bearbeitung kann darüber hinaus aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO erfolgen, wenn ein berechtigtes Interesse des Verantwortlichen vorliegt wie beispielsweise im Rahmen der Kundenbindung oder aus Kulanzaspekten.

Sollte die Bearbeitung des Anliegens des Betroffenen mit einem bereits bestehenden Vertrag mit dem Betroffenen in Zusammenhang stehen, so wird sich die Speicherdauer im Regelfall nach diesem bereits bestehenden Vertrag richten. Ansonsten gilt, dass die Daten gelöscht werden, wenn der Zweck der Verarbeitung endgültig erreicht ist; im Einzelfall müssen gesetzliche Fristen beachten werden.

Eine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Im Einzelfall können vertragliche Pflichten bestehen, so dass bei Nichtbereitstellung wirtschaftliche und/oder rechtliche Nachteile für den Betroffenen entstehen könnten. Dies muss anhand des Einzelfalls beurteilt werden.

 
Kontaktaufnahme 360° Service

Im Rahmen des 360°-Services sind u.a. folgende Angaben zu machen:

  • Firma
  • Nachname
  • Land
  • Email
  • Telefonnummer

Daneben können optional mitgeteilt werden:

  • Vorname
  • Adresse
  • Nachricht

Im Übrigen werden auch IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Absendung gespeichert. Diese personenbezogenen Daten werden erhoben, um eine bestmögliche Antwort auf das Anliegen des Betroffenen zu ermöglichen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten erfolgt je nachdem zur Erfüllung eines Vertrags mit dem Betroffenen als Partei des Vertrags gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) 1. Alt. DSGVO oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit dem Betroffenen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) 2. Alt. DSGVO. Die Bearbeitung kann darüber hinaus aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO erfolgen, wenn ein berechtigtes Interesse des Verantwortlichen vorliegt wie beispielsweise im Rahmen der Kundenbindung oder aus Kulanzaspekten.

Sollte die Bearbeitung des Anliegens des Betroffenen mit einem bereits bestehenden Vertrag mit dem Betroffenen in Zusammenhang stehen, so wird sich die Speicherdauer im Regelfall nach diesem bereits bestehenden Vertrag richten. Ansonsten gilt, dass die Daten gelöscht werden, wenn der Zweck der Verarbeitung endgültig erreicht ist; im Einzelfall müssen gesetzliche Fristen beachten werden.

Eine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Im Einzelfall können vertragliche Pflichten bestehen, so dass bei Nichtbereitstellung wirtschaftliche und/oder rechtliche Nachteile für den Betroffenen entstehen könnten. Dies muss anhand des Einzelfalls beurteilt werden.

 
Anmeldung/Nutzung 360° Serviceportal

Einzelnen Berechtigten wird die Möglichkeit zur Verfügung gestellt, sich im 360° einzuloggen und die dortigen Vorteile und Informationen zu nutzen. Zu diesem muss Zweck dem Betroffenen eine Anmeldekennung zur Verfügung gestellt und vom Betroffenen muss ein Passwort generiert werden.

Die Daten werden gespeichert, damit der Betroffene sich jederzeit in das Service-Portal einloggen kann. Dort sind weitere Daten vom Betroffenen zu hinterlegen.

Beim Benutzung werden zusätzlich IP-Adresse und Uhrzeit/Datum des Logins und Logouts in einer Logfile vermerkt.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten erfolgt je nachdem zur Erfüllung eines Vertrags mit dem Betroffenen als Partei des Vertrags gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) 1. Alt. DSGVO oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit dem Betroffenen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) 2. Alt. DSGVO. Die Bearbeitung kann darüber hinaus aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO erfolgen, wenn ein berechtigtes Interesse des Verantwortlichen vorliegt wie beispielsweise im Rahmen der Kundenbindung oder aus Kulanz-/Serviceaspekten.

Die Daten werden gelöscht, sobald der Betroffene die Nutzung des Portals durch endgültige Abmeldung aufgibt. Im Einzelfall können gesetzliche Speicherfristen entgegenstehen.

Eine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Im Einzelfall können vertragliche Pflichten bestehen, so dass bei Nichtbereitstellung wirtschaftliche und/oder rechtliche Nachteile für den Betroffenen entstehen könnten. Dies muss anhand des Einzelfalls erörtert werden.

 
Anmeldung zu Veranstaltungen

Im Einzelfall wird die Anmeldung zu Veranstaltungen angeboten. In diesem Zusammenhang werden jeweils individuell personenbezogene Daten vom Betroffenen abgefragt. Die abgefragten Daten werden nur den Umfang haben, welcher notwendig ist, die Teilnahme des Betroffenen an der Veranstaltung zu realisieren. Sollten die entsprechenden Daten nicht angegeben werden, kann es sein, dass eine Teilnahme an der Veranstaltung vom Veranstalter versagt wird. Neben diesen Daten werden IP-Adresse und Datum und Uhrzeit der Anmeldung gespeichert.

Die Daten sind regelmäßig durch den Verantwortlichen oder ein Unternehmen an den jeweiligen Veranstalter weiterzugeben. Dabei kann es sein, dass die Übermittlung der Daten in einen Drittstaat erfolgt. Auch wenn in diesem Staat gegebenenfalls kein angemessenes Sicherheitsniveau vorherrscht, ist eine entsprechende Übermittlung der Daten gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO zulässig.

Im Übrigen erfolgt die Erhebung und Verarbeitung der Daten jeweils aufgrund einer Einwilligung des Betroffenen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) i.V.m. Art. 7 DSGVO.

Die Speicherung der Daten erfolgt nur solange, bis die Veranstaltung beendet ist.

 
Speicherung im Content Management System des Verantwortlichen

Der Verantwortliche benutzt ein Content Management System, welches wiederum durch einen Auftragsverarbeiter gehostet und gewartet wird (s. dazu auch die Erläuterungen). Mit anderen Worten ist diese Content Management System ein Verwaltungsprogramm zum Betrieb und zur Bereithaltung der Webseite und der Webseiten der Unternehmen, der Kontaktformulare, der Services, etc. Alle vorgenannten und dargestellten, personenbezogenen Verarbeitungsvorgänge werden zusätzlich in dieses Content Management System transferiert und dort gespeichert. Diese Speicherung bzw. die mit dem Content Management System in Verbindung stehenden Verarbeitungsvorgänge haben unter anderem den Zweck, die Sicherheit ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten und als Backup zu fungieren. Im Rahmen der Datenverarbeitung besteht ein Auftragsverarbeitungsvertrag, welcher unter anderem ausreichende technische und organisatorische Maßnahmen festlegt.

Im Übrigen ist die Speicherung der personenbezogenen Daten im Content Management System auch technisch notwendig, um die Online-Präsenz und die angebotenen Services zu betreiben.

Entsprechend basiert die Verarbeitung im Zusammenhang mit dem Content Management System auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, um die Funktionsfähigkeit der Webdienste zu gewährleisten und dem Betroffenen die angebotenen Services anbieten zu können. Mit dem Auftragsverarbeiter besteht ein entsprechender Auftragsverarbeitungsvertrag gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO.

Die Speicherung der personenbezogenen Daten im Content Management System erfolgt jeweils für 5 Wochen. Danach wird ein Backup der Daten gezogen, welches sicher und verschlüsselt verwahrt wird. Dieses Backup existiert für weitere 5 Wochen, bis ein neuerliches Backup aus dem Content Management System gezogen wird. Für die Anfertigung des Backups ist aus den oben genannten Gründen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO maßgeblich.

Eine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Im Einzelfall können vertragliche Pflichten bestehen, so dass bei Nichtbereitstellung wirtschaftliche und/oder rechtliche Nachteile für den Betroffenen entstehen könnten. Dies muss anhand des Einzelfalls beurteilt werden. Eine Nichtbereithaltung der personenbezogenen Daten im Content Management System führte dazu, dass Ihre Anliegen nicht bearbeitet werden können und/oder der Betrieb des Internetauftritts gestört würde.
 

Analyse-Tools

 
Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“), Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir haben die IP-Anonymisierung aktiviert („anonymizeIp“), so dass Ihre IP-Adresse innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/.

Wir nutzen Google Analytics zudem dazu, Daten aus AdWords und dem Double-Click-Cookie zu statistischen Zwecken auszuwerten. Sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie dies über den Anzeigenvorgaben-Manager (http://www.google.com/settings/ads/onweb/?hl=de) deaktivieren.

Diese Website nutzt die Funktion “demografische Merkmale” von Google Analytics. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie im Punkt “Widerspruch gegen Datenerfassung” dargestellt generell untersagen.

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google Analytics erfolgt zur Effizienzsteigerung unserer Webseite.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Ihre Interessen am Schutz Ihrer Rechte und Freiheiten wird durch die IP-Anonymisierung dergestalt gewahrt, dass unsere Interessen des Betriebs einer effizienten Webseite unberührt bleibt.

Eine gesetzliche, vertragliche oder anderweitige Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Die Nichtbereitstellung kann zu Nachteilen des Betroffen wie der verminderten Funktionalität des Webauftritts und dessen Funktionen führen.

 
Google AdWords und Google Conversion-Tracking

Diese Website verwendet Google AdWords. AdWords ist ein Online-Werbeprogramm der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States (“Google”).

Im Rahmen von Google AdWords nutzen wir das so genannte Conversion-Tracking. Wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken wird ein Cookie für das Conversion-Tracking gesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die der Internet-Browser auf dem Computer des Nutzers ablegt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung der Nutzer. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten dieser Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und wir erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Die Cookies können nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie dieser Nutzung widersprechen, indem Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings über ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen leicht deaktivieren. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.

Die Speicherung von “Conversion-Cookies” erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

Mehr Informationen zu Google AdWords und Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://www.google.de/policies/privacy/.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Eine gesetzliche, vertragliche oder anderweitige Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Die Nichtbereitstellung kann zu Nachteilen des Betroffen wie der verminderten Funktionalität des Webauftritts und dessen Funktionen führen.

 
Google reCAPTCHA

Wir nutzen “Google reCAPTCHA” (im Folgenden “reCAPTCHA”) auf unseren Websites. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”).

Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf unseren Websites (z.B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z.B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet.

Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.

Die Nutzung von reCAPTCHA erfolgt, um unsere Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen.

Das berechtigte Interesse am Schutz vor der automatisierten Ausspähung bzw. des Schutzes vor SPAM liegt nicht nur auf der Hand, sondern kommt auch Ihnen als Websitenutzer zu Gute, wenn auf diese Weise der Content zur Verfügung gestellt werden kann.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google entnehmen Sie folgenden Links: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ und https://www.google.com/recaptcha/intro/android.html.

Eine gesetzliche, vertragliche oder anderweitige Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Die Nichtbereitstellung kann zu Nachteilen des Betroffen wie der verminderten Funktionalität des Webauftritts und dessen Funktionen führen.
 

Plugins, Tools und Verlinkungen

 
YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote bzw. auch zur Darstellung und Vorstellung unserer Produkte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO dar.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Eine gesetzliche, vertragliche oder anderweitige Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Die Nichtbereitstellung kann zu Nachteilen des Betroffen wie der verminderten Funktionalität des Webauftritts und dessen Funktionen führen.

 
Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

Eine gesetzliche, vertragliche oder anderweitige Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Die Nichtbereitstellung kann zu Nachteilen des Betroffen wie der verminderten Funktionalität des Webauftritts und dessen Funktionen führen.

 
Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO dar. Sie können die Trackingmöglichkeiten von Google Maps auch über Ihren Browser ausschalten. Näheres dazu finden sie in der Beschreibung ihres Browsers.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Eine gesetzliche, vertragliche oder anderweitige Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Die Nichtbereitstellung kann zu Nachteilen des Betroffen wie der verminderten Funktionalität des Webauftritts und dessen Funktionen führen.

 
Verlinkungen Facebook, Twitter, Expo21xx, Pressebox

Auf Hennecke.com finden sie neben den oben angeführten Link zu youtube auch Verlinkungen zu Facebook, Twitter, Expo21xx und Pressebox. Diese Verlinkungen erfolgen, um die sozialen Auftritte des Verantwortlichen und der Unternehmen in den Webauftritt einzubinden und so das Unternehmen in Gänze vorzustellen bzw. Inhalte bereitzuhalten, welche im Rahmen des Webauftritts nicht vorgehalten werden.

Wenn ein Betroffener einen solchen Link anklickt, baut sein Browser eine direkte Verbindung zu dem Server der jeweiligen Webpage auf. Dem Server wird mitgeteilt, von wo aus Ihre IP-Adresse die Seite des jeweiligen Anbieters angewählt hat. Ist der Nutzer zusätzlich bei einem der Sozialen Medien eingeloggt, erhält dieses Medium entsprechende Information, welche es Ihrem Profil zuordnen kann. Der Verantwortliche hat auf diesen Mechanismus keinen Einfluss.

Die Nutzung der Dienste steht jedenfalls im Interesse des Verantwortlichen, um den Sozialen Auftritt dem Betroffenen in einfachster Weise präsentieren zu können. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO.

Für weitere Informationen wenden sie sich bitte an:

Eine gesetzliche, vertragliche oder anderweitige Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Die Nichtbereitstellung kann zu Nachteilen des Betroffen wie der verminderten Funktionalität des Webauftritts und dessen Funktionen führen.
 

Cookies

 
In einigen Bereichen der Website werden sogenannte Cookies eingesetzt, um Ihnen unsere Leistung individueller zur Verfügung stellen zu können. Cookies sind Kennungen, die ein Webserver an Ihren Computer senden kann, um ihn für die Dauer des Besuches zu identifizieren. Insbesondere werden Cookies zur Spracherkennung ihres Browsers verwendet; nach Schließen des entsprechenden Tabs wird dieses Cookie gelöscht. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies aber auch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert.

Die Verwendung von Cookies erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, da sie die optimale Funktionalität und Sicherheit unseres Webangebotes gewährleisten. Die Bereitstellung eines solchen Webangebots liegt in unserem berechtigten Interesse.

Eine gesetzliche, vertragliche oder anderweitige Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten besteht grundsätzlich nicht. Die Nichtbereitstellung kann zu Nachteilen des Betroffen wie der verminderten Funktionalität des Webauftritts und dessen Funktionen führen.
 

Rechte des Betroffenen

 
Folgende Rechte stehen ihnen im Rahmen der DSGVO zu: Sie können

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über

    • die Verarbeitungszwecke,
    • die Kategorie der personenbezogenen Daten,
    • die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden,
    • die geplante Speicherdauer,
    • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch,
    • das Bestehen eines Beschwerderechts,
    • die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden,
    • sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten

     
    verlangen;

  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten, personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen mit der Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.
  • jederzeitige Einwilligung, bspw. im Sinne von Art. 7 Abs. 1, 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auch § 26 Abs. 2 S. 1 BDSG gem. Art. 7 Abs. 3 S. 1 DSGVO widerrufen.

 
Widerspruchsrecht des Betroffenen

 
Sofern Ihre Daten auf Grundlage berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation ergeben, gem. Art. 21 Abs. 1 S. 1 DSGVO den Widerspruch gegen die Verarbeitung auszusprechen. Ihre personenbezogenen Daten werden in einem solchen Fall nicht mehr verarbeitet, es sei denn, dass der Verantwortliche zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen kann, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen; Gleiches gilt, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient, Art. 21 Abs. 1 S. 2 DSGVO.

Bitte wenden Sie sich hierzu an o.g. Adressen.
 

Sicherheit

 
Hennecke setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre zur Verfügung gestellten Daten durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Im Falle der Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten werden die Informationen in verschlüsselter Form übertragen, um einem Missbrauch der Daten durch Dritte vorzubeugen. Unsere Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet. Derzeit verwenden wir innerhalb des Webseitenbesuchs ein SSL-Verfahren, welches durch eine RSA Verschlüsselung mit 2048 bits gesichert ist.
 

Gültigkeit

 
Diese Datenschutzerklärung ist gültig ab dem 25.05.2018.